Frankreichaustausch

Allgemeine Informationen

Seit vielen Jahren besteht eine Partnerschaft zwischen dem Collège Joliot-Curie in Saint-Hilaire-des-Loges und der Realschule Rotenburg.

Im zweijährigen Rhythmus besuchen uns die französischen Schülerinnen und Schüler im Frühjahr, unser Gegenbesuch erfolgt dann meist im darauf folgenden Herbst. Hierbei lernen die rund 45 Kinder viel über die französische Kultur und haben die Möglichkeit, das im Französischunterricht Gelernte anzuwenden und ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

Während des Besuches wird von den gastgebenden Schulen ein buntes Programm für die Schüler angeboten. So steht in Frankreich neben Kanufahrten, Städteerkundungen und natürlich dem Besuch des Unterrichts auch immer eine Fahrt in den Freizeitpark Futuroscope nahe Poitiers an. Bei uns vervollständigt dementsprechend der Besuch des Heide-Parks ein kulturell vielfältiges Angebot, bei dem das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund steht.

Frankreichaustausch 2013

(th). Großer Besuch an der Realschule Rotenburg: Seit Sonntag, 14. April 2013, ist die Schule um 45 französische Schülerinnen und Schüler angewachsen. Von zwei Schulen aus der Vendée trafen am Sonntag die Jugendlichen in Rotenburg ein, um hier eine Woche „Deutschland“ bei ihren Austauschpartnern an der Wümme kennenzulernen. „Erstmals führen wir den Austausch nicht nur mit unserer Partnerschule in Saint-Hilaire-des-Loges durch – ein Austausch, der übrigens seit nun 18 Jahren besteht –, sondern auch mit dem Collège Marais-Poitevin in Benet.“, freut sich die Fachleiterin Französisch und Mitorganisatorin Lavinia Glawatz. „Da seit einigen Jahren immer mehr Kinder bei uns erfolgreich Französisch lernen und auch am Austausch teilnehmen möchten, freuen wir uns über diesen Zuwachs.“, ergänzt Schulleiter Thiemer.

Die französischen Jungen und Mädchen werden in der kommenden Woche zusammen mit ihren begleitenden Lehrkräften Mme Bernard, Mme Gravouille und Mme Morin, die Wümmestadt erkunden, am Unterricht ihrer Gastgeber teilnehmen, einen Tag in Bremen verbringen, dem Heide-Park einen obligatorischen Besuch abstatten und bei vielen weiteren Aktivitäten Land und Leute kennenlernen. Selbstverständlich sind bei den Tagesfahrten auch die deutschen Gastgeber dabei: „Das Ziel des Austausches ist, möglichst enge deutsch-französische Freundschaften anzuregen. Auch zum diesjährigen 50-jährigen Jubiläum des Elysée-Vertrages, der die deutsch-französische Freundschaft politisch besiegelte, ist es wichtig, internationale Begegnungen zu stärken und für einen engen deutsch-französischen Zusammenhalt zu sorgen.“ so Schulleiter Thiemer. „Außerdem lernen die Jugendlichen, kreativ mit Verständigungsproblemen umzugehen und ihre Sprechkompetenz zu verbessern.“ Auch im Hinblick auf das französische Sprachdiplom DELF, welches an der Realschule angeboten wird, sei der Austausch eine große Bereicherung, da er reale Kommunikationssituation schaffe. Der Gegenbesuch der Rotenburger Schülerinnen und Schüler findet dann im kommenden Frühjahr statt.

 

Fotos vom Austausch hier!